Wohnen in Thüringen

Wohnen in Thüringen
Wo kann ich wohnen?

In Thüringen gibt es zahlreiche unterschiedliche Wohnmöglichkeiten, vom eigenen Haus im Grünen bis zur sanierten Altbauvilla in attraktiver Stadtlage. Die Miet- und Immobilienpreise zählen zu den günstigsten innerhalb Deutschlands. Lediglich in Städten wie Erfurt, Weimar oder Jena ist die Zahl der Angebote niedriger und die Preise höher. Besonders günstig wohnt es sich in ländlichen Regionen.

Je nach Ort, Lage und Ausstattung liegen die Mieten für eine Wohnung mit 70 m² Fläche meist zwischen 4 Euro/m² und 7 Euro/m². Die höchsten Mietpreise verzeichnet Jena mit durchschnittlich knapp 8 Euro/m². In zahlreichen Städten und Gemeinden in Thüringen können Mieter oder Vermieter auf einen qualifizierten Mietspiegel zurückgreifen, um sich über die Höhe ortsüblicher Wohnungsmieten informieren zu können.

Wie teuer sind Eigentumswohnungen oder Bauland?

Neu gebaute Eigentumswohnungen mit gutem Wohnwert kosten in Erfurt und Weimar ab 1.800 Euro/m² und in Jena ab 2.900 Euro/m². Bei sehr gutem Wohnwert ist eine Wohnung in Erfurt oder Jena für 2.300 bis 3.300 Euro/m² zu erwerben. In Städten wie Gotha oder Nordhausen liegen die Preise für den Eigenheimerwerb im Durchschnitt bei 1.300 Euro/m². Gebrauchte Immobilien sind günstiger zu erwerben.

Je nach Region und Lage unterscheiden sich auch die Baulandpreise. Beginnt die Preisspanne in Städten wie Apolda oder Schmalkalden bei 20 Euro/m², so sind in Erfurt, Jena oder Weimar in der Regel mindestens 100 Euro/m² zu bezahlen. In exklusiven Stadtlagen werden zum Teil Preise von über 400 Euro/m² erzielt. Auf dem Land ist Bauland bereits unter 5 Euro/m² zu bekommen.